Ata Tak Musik

Verschiedene

Musik
the bad examples
a certain frank
Charles Wilp
Der Plan
Don Tiki
Pyrolator
Andreas Dorau
Compilations
Verschiedene
zur Geschichte von Ata Tak


Unser Katalog
Bestellen

Art
Frank Fenstermacher
Kaoru Motomiya
Philip Jeck
Moritz R

Verwandtes
Pascal Plantinga
Beta Foly
Bonnen
Links

E-Mail an Ata Tak

 

 

 

 

 

nanoloop 1.0

 

 

 

 

 

 

 

 

nanoloop 1.0

Eine CD, die nur mit der Klangerzeugung des Gameboy und der Software nanoloop gemacht wurde. Unter anderem mit Oliver Wittchow, Stock Hausen & Walkman, Felix Kubin, Merzbow und Pyrolator. Erschienen bei disco-bruit und jetzt auch bei uns erhältlich.

Link mit einer Kritik der CD

 

 

 

 

 

Family 5 - Unsere Leichen leben noch

Eine Live-Platte aus dem Jahre 1988, vom WDR aufgezeichnet, remastered 2002 und jetzt wiederveröffentlicht auf "Paul`s Musik".

 

 

 

Family 5 - Die Zeit ist reif.....

Die Zeit war reif für ein Tribute-Album an die Family 5. Mit dabei: a certain frank", Michael Arivalo, Atomixx, Blizzfrizz, Boxhamsters, Die Konsequenzer, Der Profi, Calling Karina, Mama Guensch, Shy, Subterfudge, Uncle Ho und Farin Urlaub (Die Ärzte). Veröffentlicht 2002 bei "Paul`s Musik"

 

 

bit`s  - home run

Die CD besticht durch einzigartige Sounds, die alle natürlich erzeugt sind und nicht aus Maschinen dazugemischt wurden.
So entstanden die Perkussion und Gesangsaufnahmen in einem lehren Pool  im Garten von Michael Karoli (Can). Die Grillen der Umgebung waren genauso Musiker wie alle anderen. Das Schlagzeug wurde in  einem Steingewölbe einer alten Olivermühle  aufgezeichnet. Saxophon und andere Effektinstrumente wurden unter freiem Himmel in diesem wunderschönen Talkessel von Utelle aufgenommen.
Hierzu bastelte Ullip erst mal eine Kabelpipeline um das auch technisch möglich zu machen. Weil alles live eingespielt wurde, liegt nahe, dass sich die Musiker nur über Kopfhörer hörten. Hierdurch kam eine neue Spielart des "Aufeinanderhörens" heraus. Das Ergebnis hat Klänge hervorgebracht, die man nicht mit Technik erzeugen kann. Diese Musik hat Atmosphäre.
Alle Stücke waren weit über 30 Minuten lang. Deshalb hat Ullip in der von Holger Czukay Abgeschauten Technik des Tape-cut die Stücke nachbearbeitet. Erschienen auf "Tonträger Fuenfundvierzig"

 

 

music for furnitures - la belle masseuse

Eine Kompilation zum Thema "Musik als Möbel". 14 Stücke, unter anderem dabei: the bad examples, Torino Cobra, April, Brogen Averill.

Begeisterte Presse: "Beautiful, Cool, Luxurious" (Evening Standard), "A Masterpiece" (The Guardian), "Full of humour, surrealism, mystery and emotional bustle (i-D)